Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Cymus glandicolor

EntGerm Nr. 622

 

Cymus glandicolor

(Hahn, 1832)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Gelbbraun; glänzend; oval;

Kopf rötlich-braun; Fühler gelbbraun, 4. Glied distal schwarz;

Pronotum und Scutellum mit weißlicher, schwielenartiger Mediane;

der braune Strich auf dem Corium fast parallel zum Außenrand; Hinterecke des Corium hell;

Membran farblos oder schwach gebräunt;

Beine gelbbraun

Körpergröße: 3,7-5,1 mm

 

Lebensraum:

Cymus glandicolor bewohnt verschiedene Sauergrasgewächse (Cyperaceae) der Gattung Carex an feuchten bis trocken-warmen Standorten.

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines überwintern oft an Bäumen oder in der Bodenstreu, auch fernab der Wirtspflanzen. Kopulationen erfolgen im Mai und Juni, Larven treten ab Juni auf, Imagines ab Juli.

 

Nahrung:

Es werden die Samen der Wirtspflanzen besaugt.

 

Verbreitung in D/Welt:

Von Europa bis in den Mittelmeerraum; im Osten über Sibirien und China bis Japan.

In Deutschland überall anzutreffen.

 

Verbreitung in NRW:

Cymus glandicolor in NRW überall zu finden.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen. 

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 3, Goecke & Evers

Cymus glandicolor Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [24.0 KB]