Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Cymus melanocephalus

EntGerm Nr. 623

 

Cymus melanocephalus

(FIEBER, 1861)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Gelbbraun bis dunkelbraun; Kopf schwarzbraun;

Fühler gelblich, 2. Glied fast so lang wie das 3., 4. Glied schwarz;

Pronotum dunkelbraun, manchmal der proximale Teil heller;

Scutellum braun bis schwarz ohne helle Mediane;

Corium im basalen Teil nur wenig verbreitert;

Deckflügel gelbbraun, Distalrand dunkelbraun; Membran farblos;

Beine rotbraun; Femora distal schmal gelblichweiß;

Körpergröße 3,1-3,9 mm

 

Lebensraum:

Cymus melanocephalus lebt an Juncus- und Carex-Arten (Riedgras) und ist fast ausschließlich an sumpfigen Standorten zu finden – oft auf im Wasser wurzelnden Pflanzen.

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines überwintern oft weit entfernt von ihren Wirtspflanzen unter loser Borke oder in der trockenen Bodenstreu. Im Mai und Juni finden Kopulationen statt, worauf ab Juni bis in den Herbst hinein Larven gefunden werden können.

 

Nahrung:

Cymus melanocephalus besaugt vor allem die reifenden Samenstände der Wirtspflanzen; Larven stechen auch die Stängel an.

 

Verbreitung in D/Welt:

Verbreitet von Südskandinavien bis in den Mittelmeerraum, einschließlich Nordafrika;

im Osten bis Mittelasien.

In Deutschland überall zu finden, jedoch mit nach Norden abnehmender Funddichte.

 

Verbreitung in NRW:

Cymus melanocephalus ist in NRW überall zu finden.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen.

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 3, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1966): Wanzen oder Heteropteren (I. Pentatomorpha). – Die Tierwelt Deutschlands 54. Teil, Gustav Fischer Verlag

WAGNER, E. (1959): Heteroptera Hemiptera. - In: Brohmer, P., Ehrmann, P. & Ulmer, G. (Hrsg.): Die Tierwelt Mitteleuropas. IV, 3 (Xa), 173 S., Leipzig

Cymus melanocephalus Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [27.0 KB]