Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Heterogaster urticae

EntGerm Nr. 635

 

Heterogaster urticae

(FABRICIUS, 1775)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Glänzend schwarz; grob punktiert; Oberseite lang und abstehend behaart;

Kopf schwarz, Scheitel proximal mit hellem Fleck;

Fühler rotbraun, das 1. Glied außen schwarz;

Pronotum mit gelblichem Lateralsaum, Proximalabschnitt hell, lateral schwarz; Scutellum schwarz mit weißlichgelbem Distalwinkel;

Clavus mit schwarzem Analwinkel;

Corium graugelblich mit dunklen Flecken und dunkler Spitze;

Connexivum hell gefleckt; Membran durchsichtig mit dunklem Fleck;

Femora schwarz, proximal und distal gelblich;

Tibien gelb mit drei schwarzen Ringen;

Körpergröße 5,8-7,3 mm

 

Lebensraum:

Heterogaster urticae lebt auf Urtica-Arten (Brennnessel) an unterschiedlichen Standorten. Richtung Norden werden scheinbar sonnigere Biotope bevorzugt. Die Art ist sehr mobil und kann auch auf anderen Gehölzen angetroffen werden.

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines überwintern in der Bodenstreu oder unter Baumrinde; es können sich größere Ansammlungen bilden.

Die Ablage der Eier und die Ausbildung der Larven erstreckt sich über den ganzen Sommer; es können auch im September noch Larven gefunden werden.

 

Nahrung:

Heterogaster urticae ernährt sich durch das Besaugen der Samen der Wirtspflanze.

 

Verbreitung in D/Welt:

Bis auf den äußersten Norden in der gesamten Paläarktis zu finden.

Im Osten bis Innerasien und Japan.

In Deutschland überall vorhanden, im Norden jedoch seltener als im Süden.

 

Verbreitung in NRW:

Heterogaster urticae ist in NRW überall vorhanden.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen.

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 3, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1966): Wanzen oder Heteropteren (I. Pentatomorpha). – Die Tierwelt Deutschlands 54. Teil, Gustav Fischer Verlag

WAGNER, E. (1959): Heteroptera Hemiptera. - In: Brohmer, P., Ehrmann, P. & Ulmer, G. (Hrsg.): Die Tierwelt Mitteleuropas. IV, 3 (Xa), 173 S., Leipzig

Heterogaster urticae Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [40.0 KB]