Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Megalonotus praetextatus

EntGerm Nr. 692

 

Megalonotus praetextatus

(Herrich-Schaeffer, 1835)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Schwarz glänzend, fast kahl; Kopf, Pronotum und Scutellum schwarz;

1. und 2. Fühlerglied proximal schwarz, distal gelblich; 3. und 4. Glied schwarz;

die Halbdecken zum größten Teil gelbbraun, distal dunkel;

Membran geschwärzt, Analwinkel weißlich;

Beine blassgelb, Vorderfemur schwarzbraun oder schwarz

Körpergröße 3,9–5,1 mm

 

Lebensraum:

Megalonotus praetextatus bewohnt unbeschattete und trockene

Sand- und Kalkböden. Offensichtlich besteht eine Bindung zu Pflanzen aus der Familie der Geraniaceae (Storchschnabelgewächse).

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines überwintern; Kopulationen wurden im Mai und Juni beobachtet, woraufhin ab Juni bis in den August hinein Larven zu finden sind.

Neue Imagines erscheinen ab Juli/August.

 

Nahrung:

Megalonotus praetextatus besaugt verschiedene Samen und bevorzugt dabei scheinbar verschiedene Geraniaceen-Arten.

 

Verbreitung in D/Welt:

Verbreitet von Südskandinavien bis in den Mittelmeerraum und Nordafrika.

Im Osten durch den Balkan, Kleinasien und den Kaukasus bis in die Kaspische Region zu finden.

In Deutschland überall vorhanden, in der norddeutschen Tiefebene jedoch nur vereinzelt zu finden.

 

Verbreitung in NRW:

Megalonotus praetextatus ist in NRW vertreten. Genauere Angaben liegen mir nicht vor.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen.

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 3, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1966): Wanzen oder Heteropteren (I. Pentatomorpha). – Die Tierwelt Deutschlands 54. Teil, Gustav Fischer Verlag

WAGNER, E. (1959): Heteroptera Hemiptera. - In: Brohmer, P., Ehrmann, P. & Ulmer, G. (Hrsg.): Die Tierwelt Mitteleuropas. IV, 3 (Xa), 173 S., Leipzig

 

Megalonotus praetextatus Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [24.0 KB]