Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Stygnocoris sabulosus

EntGerm Nr. 723

 

Stygnocoris sabulosus

(Schilling, 1829)

 

Synonym:

Stygnocoris pedestris (Fallén, 1807)

Stygnocoris pygmaeus (Sahlberg, 1848)

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Schwarzbraun, etwas glänzend mit heller Behaarung; die Haare gelbbraun und etwa so lang wie der Augendurchmesser;

1.-3. Fühlerglied rotbraun, 4. Glied schwarzbraun;

Kopf schwarz; Pronotum schwarzbraun oder schwarz, Proximalrand schmal bräunlich; Scutellum schwarz oder schwarzbraun;

Deckflügel braun oder dunkelbraun;

Membran schwach rauchbraun, Analwinkel und Adern weißlich;

Beine rötlichgelb

Körpergröße 2,4-3.2 mm

 

Lebensraum:

Stygnocoris sabulosus lebt sowohl in trockenen als auch in feuchten Formationen zwischen Moos und abgefallenem Laub.

 

Biologie und Lebensweise:

Eier überwintern; die Larven erscheinen im Mai und Juni, die Imagines der neuen Generation im August. Nach der Kopula im September erfolgt die Eiablage. Die meisten Imagines sterben im Winter ab, jedoch können einige Tiere, vor allem Weibchen, noch im März oder April gefunden werden. Diese legen allerdings keine oder nur noch wenige Eier ab.

 

Nahrung:

Stygnocoris sabulosus besaugt die Samen verschiedener krautiger Pflanzen, ist aber wohl besonders gut an Calluna vulgaris (Besenheide) angepasst.

 

Verbreitung in D/Welt:

Bis auf den hohen Norden in ganz Europa (einschließlich Nordafrika) verbreitet. Im Osten durch Sibirien und Innerasien bis Japan zu finden.

Nach Nordamerika vermutlich eingeschleppt.

In Deutschland die häufigste Art dieser Gattung überall vertreten, jedoch im Norden häufiger als im Süden.

 

Verbreitung in NRW:

Stygnocoris sabulosus ist in NRW überall anzutreffen.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1925-1938): Illustrierte Bestimmungstabellen der deutschen Wanzen

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen.

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 3, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1966): Wanzen oder Heteropteren (I. Pentatomorpha). – Die Tierwelt Deutschlands 54. Teil, Gustav Fischer Verlag

 

Stygnocoris sabulosus Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [28.0 KB]