Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Taphropeltus contractus

EntGerm Nr. 671

 

Taphropeltus contractus

(Herrich-Schaeffer, 1835)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Kopf, Fühler und Scutellum schwarz; Pronotum schwarz mit hellem Außenrand;

Clavus dunkel gelbbraun; Corium proximal gelbbraun, distal breit schwarzbraun; hinterer heller Fleck des Corium mit dem hellen Außenrand verbunden;

Membran bräunlich mit dunkelbraunen Nerven;

Femora schwarzbraun, distal schmal gelblich, Tibien etwas heller;

Körpergröße 3,2-3,7 mm

 

Lebensraum:

Zwischen abgefallenem Laub und im Moos mäßig feuchter Standorte.

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines überwintern am Boden oder unter loser Borke;

Kopulationen erfolgen im Mai, die Larven sind von Juni an bis in den Herbst zu finden. Neue erwachsene Tiere erscheinen ab August.

 

Nahrung:

Taphropeltus contractus besaugt die Samen von Kräutern und Gehölzen.

 

Verbreitung in D/Welt:

Vom Süden Skandinaviens und der Britischen Inseln bis an den Nordrand des Mittelmeers; im Osten bis zum Kaukasus.

In Deutschland überall vorhanden, jedoch im Süden häufiger. Nördlich der Mittelgebirge nur vereinzelt.

 

Verbreitung in NRW:

Taphropeltus contractus ist in NRW vertreten. Nähere Informationen liegen mir nicht vor.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen. 

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 3, Goecke & Evers

http://www.britishbugs.org.uk/heteroptera/Lygaeidae/taphropeltus_contractus.html    

 

Taphropeltus contractus Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [25.5 KB]