Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Elasmucha grisea

EntGerm Nr. 865

 

Elasmucha grisea

(Linnaeus, 1758)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Grau, grün, gelb oder rotbraun; zerstreut schwarz punktiert;

Fühler grün-gelblich; 5. Glied schwarz, manchmal proximal hell;

Vorderecken des Pronotums ohne Zähnchen (im Gegensatz zur selteneren Art Elasmucha fieberi);

Scutellum basal mit großem, dunklem Fleck;

Connexivum weiß mit schwarzen Makeln;

Membran mit brauner Zeichnung;

Unterseite des Abdomens gar nicht oder nur schwach schwarz gepunktet;

Beine grün-gelblich

Körpergröße 7-9 mm

 

Lebensraum:

Elasmucha grisea bewohnt fruchttragende Exemplare von Betula (Birke) oder Alnus (Erle).

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines überwintern in der Regel in der Laubstreu unter den Wirtsbäumen. Im Juni und Juli legen die Weibchen ihre Eier an den Blattunterseiten der Bäume ab. Larven sind ab Juni vorhanden; die ersten neuen Imagines erscheinen frühestens ab Ende Juli. Da Erlen ihre Früchte später als Birken ausbilden ist es möglich, dass sich eine zweite Generation ausbildet, deren Larven sich im September und Oktober zu adulten Tieren entwickeln.

Die Weibchen dieser Art betreiben Brutpflege und beschützen "ihre Kinder" bis zum zweiten Larvenstadium, und auch in älteren Stadien bleiben die Larven gerne in größeren Gruppen beisammen.

 

Nahrung:

Elasmucha grisea besaugt hauptsächlich die unreifen Reproduktionsorgane der Wirtsbäume; hin und wieder wird auch vegetatives Pflanzengewebe angestochen.

 

Verbreitung in D/Welt:

Verbreitet in Nord- und Mitteleuropa, im Süden seltener anzutreffen.

Im Osten bis Kleinasien und Sibirien zu finden.

In Deutschland überall vertreten.

 

Verbreitung in NRW:

Elasmucha grisea ist in NRW überall anzutreffen.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen. 

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. – Bd. 4, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1966): Wanzen oder Heteropteren (I. Pentatomorpha). – Die Tierwelt Deutschlands 54. Teil, Gustav Fischer Verlag

 

 

Elasmucha grisea Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [42.0 KB]