Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Asciodema obsoleta

EntGerm Nr. 404

 

Asciodema obsoleta

(Fieber, 1864)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Grünlichgrau/weißlich; Deckflügel etwas durchscheinend;

Weißlich behaart, mit eingestreuten braunen Haaren;

Membran rauchbraun mit braunen Flecken;

Beine grünlichgrau; Tibien mit schwarzen Dornen;

3. Tarsenglied dunkelbraun;

Rostrum überragt etwas die Hintercoxen;

Körpergröße 3,6-5 mm

 

Lebensraum:

Dier Art lebt an Sarothamnus scoparius (Besenginster), in Westeuropa auch an Ulex europaeus (Stechginster).

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines können schon ab Mitte Juni und dann bis in den August hinein zu finden sein, im Nordwesten bis Anfang September.

 

Nahrung:

Vermutlich zoophytophag

 

Verbreitung in D/Welt:

Vom westlichen Nordafrika über West- und Mitteleuropa bis Südskandinavien; im Südosten bis zum Balkan.

In Deutschland im Südwesten wesentlich häufiger als im Nordwesten.

 

Verbreitung in NRW:

In NRW vertreten.

Rote Liste: 3 (gefährdet)

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen.

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 2, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1959): Heteroptera Hemiptera. - In: Brohmer, P., Ehrmann, P. & Ulmer, G. (Hrsg.): Die Tierwelt Mitteleuropas. IV, 3 (Xa), 173 S., Leipzig