Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Lygus pratensis

EntGerm. Nr. 276

 

Lygus pratensis

(LINNAEUS, 1758)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Grau, graubraun oder braun; teilweise mit schwärzlichen Flecken und spärlicher feiner, heller Behaarung;

1. Fühlerglied gelblich; 2. Glied gelblich, proximal und distal schwarz; 3. und 4. Glied schwärzlich:

Scutellum einfarbig hell oder mit schwach distal abgerundetem, manchmal eingekerbtem schwarzen Fleck;

Deckflügel einfarbig;
Corium manchmal distal geschwärzt; Cuneus mit schwarzem Distalwinkel; Membran rauchbraun; Adern gelblich;

Beine gelblich; Femora braun gefleckt, distal mit zwei braunen Ringen; Tibien mit schwarzen Dornen, proximal braun gefleckt;

Körpergröße 5,8-7,3 mm

Zum Lygus-Komplex siehe auch diese Dissertation:

http://ubm.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2006/1164/pdf/diss.pdf 

 

Lebensraum:

Lygus pratensis lebt an unterschiedlichsten Kräutern und Laubgehölzen an halboffenen bis offenen etwas wärmeren Standorten. 

 

Biologie und Lebensweise:

In Norddeutschland wird eine, in Mittel- und Süddeutschland werden zwei Generationen im Jahr durchlaufen. Die Imagines überwintern an unterschiedlichen Orten mit loser Substanz oder auch auf Koniferen. Diese können aus größerer Entfernung angeflogen werden, sowie im Frühjahr wieder längere Flüge zum Erreichen der Wirtspflanzen unternommen werden.

 

Nahrung:

Lygus pratensis ernährt sich polyphag von einer Vielzahl von Nahrungspflanzen aus verschiedensten Familien, wobei eine gewisse Vorliebe für Korbblüter (Asteraceae) zu bestehen scheint.

 

Verbreitung in D/Welt:

Verbreitet in ganz Europa und Nordafrika, im Osten über Sibirien und Kleinasien bis China und Nordindien zu finden.

In Europa nach Norden seltener werdend, in Tieflagen häufiger als im Bergland.

 

Verbreitung in NRW:

Lygus pratensis ist in NRW häufig und überall zu finden.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen. 

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 2, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1952): Blindwanzen oder Miriden. – Die Tierwelt Deutschlands 41. Teil, Gustav Fischer Verlag

Durchzucht

Lygus pratensis Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [58.0 KB]