Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Notonecta glauca

EntGerm Nr. 46

 

Notonecta glauca

(Linnaeus, 1758)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Kopf und Pronotum weißlich- bis bräunlichgelb; Pronotum meistens proximal mit breiter dunkler Binde, Hinterrand gerade bis leicht einwärts gebogen;

Scutellum schwarz, Seitenrand länger als die Clavusnaht;

Deckflügel mehr oder weniger dunkel gefleckt;

Beine bräunlichgelb;

Körpergröße 13,5 – 16 mm

 

Lebensraum:

In den meisten stehenden oder langsam fließenden Gewässern.

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines überwintern, nach der Eiablage von bis zu 200 einzelnen Eiern in das Pflanzengewebe (Februar bis April) sterben die Alttiere ab. Die Imagines der neuen Generation erscheinen ab Juli/August.

 

Nahrung:

Notonecta glauca ernährt sich zoophag von verschiedenen kleinen Wasserinsekten und deren Larven als auch von kleineren Wirbeltieren und Krebsen.

Verbreitung in D/Welt:

Vertreten in ganz Europa; im Osten über Sibirien und Innerasien bis China.

In Deutschland überall zu finden.

 

Verbreitung in NRW:

In NRW überall vertreten.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen.

STRAUß, G. / NIEDRINGHAUS, R. (2014): Die Wasserwanzen Deutschlands, Bestimmungsschlüssel für alle Nepo- und Gerromorpha. – Wissenschaftlich - Akademischer Buchvertrieb – Fründ

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 1, Goecke & Evers