Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Cardiastethus fasciiventris

EntGerm Nr. 548

 

Cardiastethus fasciiventris

(Garbiglietti, 1869)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Länglich-oval;  einfarbig rotgelb bis braun;

Glänzend, mit Ausnahme der Halbdecken; mit feinen hellen Haaren;

Membran rauchgrau, im Außenwinkel ein heller Fleck;

Körperlänge 2,3-2,7 mm

 

Lebensraum:

Cardiastethus fasciiventris bewohnt verschiedene Bäume und Sträucher, bevorzugt Nadelgehölze als auch z.B. Crataegus ( Weißdorn) oder Prunus spinosa (Schlehe)-

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines überwintern unter Borkenschuppen oder in der Bodenstreu. Larven erscheinen in der Regel zwischen Juni und August.

Adulte Tiere sind ganzjährig zu beobachten.

 

Nahrung:

Cardiastethus fasciiventris ernährt sich vermutlich von Rindenläusen, jüngere Larven besaugen auch Pollen.

 

Verbreitung in D/Welt:

Verbreitet im westlichen Süd- und Mitteleuropa; im Süden bis Nordafrika

Für Deutschland liegen mir keine detaillierten Angaben vor. Scheinbar breitet sich diese Art seit einigen Jahren nach Norden aus.

 

Verbreitung in NRW:

In NRW seit 1950 nachgewiesen.

 

Benutzte Literatur:

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 1, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1967): Wanzen oder Heteropteren (II. Cimicomorpha) . – Die Tierwelt Deutschlands 55. Teil, Gustav Fischer Verlag

Cardiastethus fasciiventris Funddaten.do[...]
Microsoft Word-Dokument [25.5 KB]