Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Aelia acuminata

EntGerm Nr. 815

 

Aelia acuminata

(Linnaeus, 1758)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Hell gelbbraun mit bräunlichen, von schwarzen Poren besetzten Streifen;

1. Fühlerglied gelblich; 2. Glied gelblich, braun punktiert, kürzer als das 3. Glied, dieses gelblich, braun punktiert, distal gebräunt; 4. und 5. Glied bräunlich;

Pronotum mit weißlich, schwieliger Mediane und ebensolchem Lateralrand;

Mediane bräunlich gesäumt;

Scutellum mit weißlich, schwieliger Mediane und zwei ebensolchen Längsflecken;

Deckflügel mit schwarzen oder braunen Poren; Cubitalader etwas hervortretend; Membran farblos, oft mit bräunlichen Adern;

Beine hellgelb, manchmal mit bräunlichen Punkten;   

Mittlere und hintere Femora mit zwei dunklen Punkten (am besten von unten zu erkennen, wichtiges Bestimmungsmerkmal bei dieser Gattung)

Körpergröße 7,8-9,3 mm

 

Lebensraum:

Aelia acuminata bewohnt offene bis halbschattige Lebensräume, nur zu feuchte und schattige Standorte werden gemieden, und ist dort auf einer großen Zahl unterschiedlicher Poaceae (Süßgräser) zu finden.

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines überwintern, Larven erscheinen von Mai bis Juli, manchmal auch noch bis September. Imagines sind ab Juli zu finden; diese kopulieren manchmal vor der Winterruhe.

Diese Art wird verstärkt durch Tachinidae (Raupenfliegen) parasitiert.

 

Nahrung:

Aelia acuminata besaugt eine große Zahl unterschiedlicher Poaceae (Süßgräser). Die Larven besaugen zuerst die vegetativen Teile der Pflanze, in späteren Stadien ernähren sie sich, wie die Imagines, von den reifenden Samen.

 

Verbreitung in D/Welt:

Verbreitet in Europa mit Ausnahme des hohen Nordens, im Süden bis Nordafrika zu finden. Im Osten bis Sibirien und Nordchina.

In Deutschland überall zu finden und die häufigste Art dieser Gattung.

 

Verbreitung in NRW:

Aelia acuminata ist in NRW überall zu finden.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1925-1938): Illustrierte Bestimmungstabellen der deutschen Wanzen

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen. 

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. – Bd. 4, Goecke & Evers

Aelia acuminata Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [49.5 KB]