Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Campylomma verbasci

EntGerm Nr. 413

 

Campylomma verbasci

(Meyer-Dür, 1843)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Kopf gelblichrot; Stirnkeil distal schwarzbraun;

Fühler hell; das 1. Glied vor der Spitze mit schwarzem Ring, das 2. am Grunde schwarz;

Halbdecken graugelb; Corium und Cuneus in der Mitte oft dunkler;

Schildchen basal oft rotgelb;

Beine hellgelb; Femora schwarz punktiert, Tibien mit schwarzen Dornen und schwarzen Punkten;

Körpergröße 2,8-3,2 mm

 

Lebensraum:

Campylomma verbasci wird in der Regel auf Verbascum (Königskerze) angetroffen, kann aber auch auf unterschiedlichen krautigen Pflanzen sowie Laubgehölzen angetroffen werden.

 

Biologie und Lebensweise:

Es werden zwei, bei günstigen klimatischen Verhältnissen auch drei Generationen im Jahr durchlaufen.

Eier überwintern; Imagines werden von Ende Mai bis Anfang Oktober beobachtet.

 

Nahrung:

Campylomma verbasci ernährt sich zoophytophag. Imagines besaugen in der Regel kleinere Insekten oder deren Eier und sind deshalb im Obstbau nützlich. Daneben wird aber auch Nektar oder Pollen aufgenommen.

Die Larven benötigen für ihre Entwicklung ebenfalls zwingend die Aufnahme tierischer Kost.

 

Verbreitung in D/Welt:

Verbreitet in ganz Europa mit Ausnahme des hohen Nordens.

Im Süden bis Nordafrika, im Osten bis China zu finden.

Nach Nordamerika vermutlich mit Pflanzenimporten eingeschleppt.

In Deutschland überall zu finden und stelleneise häufig.

 

Verbreitung in NRW:

Campylomma verbasci ist in NRW überall vertreten.

 

Benutzte Literatur:

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 2, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1967): Wanzen oder Heteropteren (II. Cimicomorpha) . – Die Tierwelt Deutschlands 55. Teil, Gustav Fischer Verlag

WAGNER, E. (1959): Heteroptera Hemiptera. - In: Brohmer, P., Ehrmann, P. & Ulmer, G. (Hrsg.): Die Tierwelt Mitteleuropas. IV, 3 (Xa), 173 S., Leipzig

Campylomma verbasci Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [25.5 KB]