Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Anthocoris nemoralis

EntGerm Nr.522

 

Anthocoris nemoralis

(FABRICIUS, 1794)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Schwarzbraun bis braun; Kopf schwarz, vereinzelt auch rotbraun;

Fühler schwarz, 2. Glied kürzer als das 3. und 4. Glied zusammen und manchmal in der Mitte rotbraun;

Pronotum schwarz, manchmal rotbraun; Scutellum schwarz;

Clavus dunkel, medial gelbbraun;

Corium proximal gelblich, distal braun oder dunkelbraun mit hellem Fleck vor dem Cuneus; Cuneus schwach glänzend, dunkelbraun;

Membran glänzend, proximal weißlich oder mit schwärzlichen Längslinien, distal schwärzlich;

Beine gelb- bis dunkelbraun

Körpergröße 3,3-4,1 mm

 

Lebensraum:

Anthocoris nemoralis lebt auf unterschiedlichen Laubgehölzen, ausnahmsweise auch in der Krautschicht. Vorlieben bestehen offenbar für Fraxinus (Esche) und Crataegus (Weißdorn). Als Blattlausjäger ist diese Art im Apfelanbau gern gesehener Gast.

Im Gegensatz zu Anthocoris nemorum werden trockenere und wärmere Offenlandbiotope bevorzugt.

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines überwintern (oftmals unter losen Borkenschuppen) und werden früh im Jahr mit anderen Anthocoris-Arten beim Besaugen blühender Kätzchen auf Salix (Weide) angetroffen.

Nach der Eiablage (vorwiegend in das Blattgewebe) sind im Mai und Juni die Larven und ab August neue Imagines zu finden. Nach der Kopula im Herbst überleben nur wenige Männchen den Winter.

Bei uns wird eine Generation in Jahr ausgebildet, in klimatisch günstigeren Lagen (England und Südrussland) erscheint im August und September eine zweite Generation.

 

Nahrung:

Anthocoris nemoralis ernährt sich zoophag von Blattläusen und -flöhen und deren Larven und anderen kleineren Arthropoden.

 

Verbreitung in D/Welt:

Verbreitet in ganz Europa mit Ausnahme des hohen Nordens, im Osten bis zum Kaukasus zu finden. Nach Nordamerika eingeschleppt.

In Deutschland überall vertreten und häufig.

 

Verbreitung in NRW:

Anthocoris nemoralis ist in NRW überall zu finden.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen.

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 1, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1967): Wanzen oder Heteropteren (II. Cimicomorpha) . – Die Tierwelt Deutschlands 55. Teil, Gustav Fischer Verlag

Anthocoris nemoralis Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [38.5 KB]