Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Dictyonota fuliginosa

EntGerm Nr. 129

 

Dictyonota fuliginosa

A.Costa, 1853

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Gelbbraun bis grau; breit-oval;

Fühler rotbraun, 4. Glied distal oder vollständig schwarz, alle Glieder gleich dick;

Pronotum distal bis an die Augen reichend;

Ventralseite und Beine rotbraun;

Körpergröße 3,9.5 mm

 

Lebensraum:

Dictyonota fuliginosa lebt bei uns i.d.R. auf Sarothamnus scoparius (Besenginster), sonst auch auf anderen Fabaceae.

 

Biologie und Lebensweise:

Eier überwintern, Larven erscheinen im April und Mai und die neuen Imagines im Juni und Juli.

Im Juni und August erfolgt die Eiablage in die jungen Triebe der  Wirtspflanze.

 

Nahrung:

Es wird die Wirtspflanze besaugt.

 

Verbreitung in D/Welt:

Von Südskandinavien durch West- und Mitteleuropa bis nach Spanien, im Osten bis Tschechien.

In Deutschland vor allem im Norden bis zum Main und im Südwesten zu finden.

 

Verbreitung in NRW:

In NRW an den entsprechenden Standorten überall zu finden.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen.

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 2, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1959): Heteroptera Hemiptera. - In: Brohmer, P., Ehrmann, P. & Ulmer, G. (Hrsg.): Die Tierwelt Mitteleuropas. IV, 3 (Xa), 173 S., Leipzig