Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Orius niger

EntGerm Nr. 545

 

Orius niger

(WOLFF, 1811)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Schwarz; stark glänzend mit kurzen, feinen und hellen Haaren;

Kopf schwarz; 1. Fühlerglied schwarz und so lang wie der Augendurchmesser, 2.-4. Glied hell;

Pronotum und Scutellum schwarz; Halbdecken manchmal völlig schwarz,

bisweilen auch mit einer, von der Basis in unterschiedlichem Umfang ausgehenden, helleren Färbung;

Cuneus dunkelbraun oder schwarz; Membran schwärzlich oder farblos;

Femora schwarz, manchmal distal gelblich;

Vordertibia gelblich, Mittel- und Hintertibia schwarz;

Körpergröße 1,8-2,3 mm

Die einzige Art dieser Gattung, die sich am Bild sicher bestimmen lässt.

 

Lebensraum:

Orius niger bewohnt bevorzugt die Krautschicht wärmerer Offenlandstandorte als die anderen Orius-Arten und ist in Nordwestdeutschland regelmäßig an Besenheide (Calluna) zu finden.

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines (hauptsächlich Weibchen) überwintern, die Eiablage erfolgt im April/Mai und ab Juni sind die ersten neuen adulten Tiere zu finden.

Bei günstigen klimatischen Bedingungen erscheint eine zweite Generation im September. Die Kopula erfolgt im Herbst; während des Winters sterben die meisten Männchen ab.

 

Nahrung:

Orius niger ernährt sich zoophytophag durch das Besaugen kleinerer Arthropoden und deren Larven, bzw. Eiern und die Aufnahme von Pollen.

Diese Ernährungsweise ist ausgeprägter als bei anderen Orius-Arten, weshalb Orius niger in der Regel in der Krautschicht anzutreffen ist.

 

Verbreitung in D/Welt:

Verbreitet in ganz Europa; im Osten durch Sibirien und Zentralasien bis China und Indien.

In Deutschland überall vertreten.

 

Verbreitung in NRW:

Orius niger ist in NRW überall zu finden.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen.

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 1, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1967): Wanzen oder Heteropteren (II. Cimicomorpha) . – Die Tierwelt Deutschlands 55. Teil, Gustav Fischer Verlag

WAGNER, E. (1959): Heteroptera Hemiptera. - In: Brohmer, P., Ehrmann, P. & Ulmer, G. (Hrsg.): Die Tierwelt Mitteleuropas. IV, 3 (Xa), 173 S., Leipzig

 

Orius niger Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [33.5 KB]