Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Orthotylus flavinervis

EntGerm Nr. 370

 

Orthotylus flavinervis

(Kirschbaum, 1856)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Länglich; grün glänzend; fein hell behaart;

1. Fühlerglied beim schwarz, beim ♀ gelbbraun; Kopf meistens gelb;

Scheitel beim 1,5x, beim 1,8x so breit wie das Auge;

Pronotum grün, distal oder wenigstens die Schwielen gelblich;

Scutellum an der Basis und oft auch distal gelb;

Corium proximal und Cuneus distal gelb;

Membran gebräunt, Adern gelb;

Beine gelblichgrün; Tibien mit hellen Dornen, distal dunkelbraun;

Körpergröße 5,2-6,1 mm 

 

Lebensraum:

Orthotylus flavinervis lebt auf Alnus (Erle) an Gewässerufern und Waldrändern.

 

Biologie und Lebensweise:

Eier überwintern, Imagines können zwischen Juni und August gefunden werden.

 

Nahrung:

Vermutlich überwiegend oder ausschließlich phytophage Ernährung durch das Besaugen der Wirtspflanze.

 

Verbreitung in D/Welt:

Verbreitet in West- und Mitteleuropa bis Südskandinavien;

im Osten bis in die Ukraine.

In Deutschland überall zu finden, jedoch scheinbar nirgends häufig.

 

Verbreitung in NRW:

Orthotylus flavinervis ist in NRW vertreten; nähere Informationen liegen mir nicht vor.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1925-1938): Illustrierte Bestimmungstabellen der deutschen Wanzen

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 2, Goecke & Evers

 

Orthotylus flavinervis Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [24.0 KB]