Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Syromastus rhombeus

EntGerm. Nr.752

 

Syromastus rhombeus 

(LINNAEUS, 1767) 



 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Unverwechselbar durch die rhombische Körperform.

Lehmgelb bis gelbbraun; dicht schwarz punktiert;

1. Fühlerglied gelbbraun und dicht punktiert, 2. und 3. Glied gelbrötlich, 4. Glied schwarz

Körperlänge 9-11 mm

 

Lebensraum:

Syromastus rhombeus lebt an offenen, warmen Standorten an verschiedenen Nelkengewächsen (Caryophyllaceae).

 

Biologie und Lebensweise:

Die Larven leben am Boden, Imagines steigen öfter an Pflanzen hoch und fliegen bei guter Witterung auch umher. Im Spätsommer findet man Imagines auch auf anderen Pflanzen.

Die Überwinterung erfolgt in Streu oder Grashorsten. Eier werden an den Stängel der Futterpflanzen oder in der Bodenstreu darunter abgelegt.

Larven erscheinen von Juni bis September, Imagines von Ende Juli bis Oktober.

 

Nahrung:

Die Tiere besaugen ihre Wirtspflanzen.

 

Verbreitung in D/Welt:

In Europa von Südskandinavien bis ins Mittelmeergebiet verbreitet, im Osten reicht das Areal bis ins Innere Asiens.

In Deutschland überall vorkommend und meist nicht selten, südlich der Mittelgebirgsschwelle häufiger als im Tiefland.

 

Verbreitung in NRW:

In NRW weit verbreitet.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1925-1938): Illustrierte Bestimmungstabellen der deutschen Wanzen

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 3, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1966): Wanzen oder Heteropteren (I. Pentatomorpha). – Die Tierwelt Deutschlands 54. Teil, Gustav Fischer Verlag

Syromastus rhombeus Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [29.5 KB]