Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Adelphocoris quadripunctatus

 EntGerm Nr. 205

 

Adelphocoris quadripunctatus

(FABRICIUS, 1794)

 



 

 

 

 



 

 

 

Besondere Merkmale:

Große, langgestreckte Gestalt von grünlich bis grünlichgelber Farbe;

schwarz behaart mit einzeln eingesprengten hellen Härchen

1. Fühlerglied grünlich, das 2. Glied distal , 3. und 4. Glied mit Ausnahme der

Basis dunkelbraun oder schwarz

Pronotum mit schwarzen Flecken, die bisweilen nur schwach ausgeprägt sind;

das Scutellum manchmal mit einer grünen oder braunen Mediane

Corium einfarbig oder mit dunklem Streif; Cuneus immer mit schwarzen

Distalwinkeln;

Femora distal braun gefleckt, die Tibien sind mit schwarzen Dornen besetzt

Körperlänge 7,5-10,4 mm



Lebensraum:

A.quadripunctatus lebt an feuchteren Standorten vorwiegend auf  Urtica dioica

(Große Brennnessel), kann aber auch auf anderen Pflanzen gefunden werden.



Biologie und Lebensweise:

Überwintert als Ei, die Imagines sind im August und September zu finden.



Nahrung:

Adelphocoris quadripunctatus ernährt sich phytophag.



Verbreitung in D/Welt:

In ganz Europa zu finden, im Mittelmeerraum jedoch nur im Westen.

Im Osten über Russland und Sibirien bis China und Japan verbreitet.

In Deutschland weit verbreitet.



Verbreitung in NRW:

In NRW überall zu finden.



Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen

STRAUß, G. (2010): CORISA Wanzenabbildungen. – CD-ROM

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen
Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 2, Goecke & Evers

Adelphocoris quadripunctatus Funddaten.d[...]
Microsoft Word-Dokument [45.0 KB]