Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Sehirus luctuosus

EntGerm Nr. 792

 

Sehirus luctuosus

(Mulsant & Rey, 1866)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Oval, schwarz, metallisch glänzend, fein punktiert;

Fühler schwarz, 2. Glied rötlichbraun;

Membran weißlich, bräunlich oder geschwärzt;

Beine schwarz; Tarsen braun;

Körpergröße 5-6 mm

 

Lebensraum:

Sehirus luctuosus bewohnt trockene und warme, vor allem sandige Offenlandbiotope, z.B. Ruderalflächen, und ist dort auf Boraginaceae (Raublattgewächse wie Königskerze, Beifuß u.a.) zu finden.

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines überwintern; Kopulationen sind im Mai, Larven im Juni und Juli beobachtet worden. Hin und wieder können im Mai auch das Gelege bewachende Weibchen angetroffen werden.

Die adulten Tiere der neuen Generation erscheinen ab Ende Juli und im August.

 

Nahrung:

Sehirus luctuosus besaugt die Wirtspflanzen.

 

Verbreitung in NRW/Welt:

Verbreitet in ganz Europa, im Osten bis Innerasien.

In Deutschland überall vertreten.

 

Verbreitung in NRW:

Sehirus luctuosus ist in NRW überall zu finden.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen.

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. – Bd. 4, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1966): Wanzen oder Heteropteren (I. Pentatomorpha). – Die Tierwelt Deutschlands 54. Teil, Gustav Fischer Verlag

http://www.britishbugs.org.uk/heteroptera/Cydnidae/sehiris_luctuosus.html

Sehirus luctuosus Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [26.0 KB]