Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Miris striatus

EntGerm Nr. 230

 

Miris striatus 

(LINNAEUS, 1758)

 

 

 

 



 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Von großer, langgestreckter Gestalt und schwarzer Grundfarbe

1. Fühlerglied rotbraun bis schwarz; 2. Glied braun; 3. Glied braun, proximal hell; 4. Glied bräunlich

Kopf schwarz, neben jedem Auge ein kleiner gelber Fleck;

Pronotum schwarz mit gelber Zeichnung; Scutellum schwarz, in der Regel mit zwei gelben Streifen

Deckflügel schwarz, Adern gelb; zwischen den Adern mit gelben Längsstrichen

Cuneus orangerot, lateral schwarz gesäumt;

Membran schwarzbraun, Adern gelb oder orangerot

Beine dunkelbraun oder rotbraun; Tibien mit schwarzen Dornen; Tarsen schwarz

Körpergröße 9-11 mm

 

Lebensraum:

Miris striatus lebt an Laubgehölzen (Corylus, Alnus, Salix, Betula, Prunus u.a.), gerne an Waldrändern, Hecken oder solitären Bäumen.

Stark beschattete Standorte werden gemieden.

 

Biologie und Lebensweise:

Die Eier, die in verholzte Triebe der Wirtspflanzen versenkt werden, überwintern.

Die kurzlebigen Imagines sind von Mai bis Juli zu finden, vereinzelt noch im August.

Nahrung:

Diese Art ernährt sich zoophytophag.

Besaugt werden hauptsächlich zwar Insektenlarven, Blattläuse und Insekteneier, jedoch werden auch frische Triebe und Blätter der Wirtspflanzen nicht verschmäht.

Auch ist die Aufnahme von Honigtau beobachtet worden.

 

Verbreitung in D/Welt:

Bis auf die nördlichen und südlichen Grenzregionen in ganz Europa verbreitet.

Im Osten bis in die Ukraine und Kleinasien zu finden.

 

Verbreitung in NRW:

In NRW überall zu finden.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen.

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 2, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1952): Blindwanzen oder Miriden. – Die Tierwelt Deutschlands 41. Teil, Gustav Fischer  Verlag

Miris striatus Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [31.5 KB]