Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Himacerus mirmicoides

EntGerm Nr. 501

 

Hirmacerus mirmicoides

(O. COSTA, 1834)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Dunkelbraun, oft rötlich gezeichnet; mit spärlich fein weißer Behaarung;

Fühler gelblichbraun und kürzer als der Körper, 1.Glied distal dunkel und um ca. ein Drittel kürzer als der Kopf;

Pronotum rötlich mit dunklen Randstreifen;

Scutellum schwarz, lateral gelbbraun;

Deckflügel der makropteren Form das Abdomen distal etwas überragend, diejenigen der brachypteren Form bis zum 3. oder 4. Tergit reichend – dazwischen Übergänge;

Corium mit schwärzlichen Flecken; Membran schwarz und weiß gemustert;

Connexivum schwarz mit einem rötlichen Fleck auf jedem Segment;

Beine gelblich; Femora dunkel gefleckt und distal mit zwei oder drei bräunlichen Ringen; Vorder- und Mitteltibia mit drei, Hintertibia mit zwei dunklen Ringen;

Körpergröße 7-8,7 mm

 

Lebensraum:

Himacerus mirmicoides lebt an unterschiedlichen Standorten. Das Spektrum reicht von trockenen und warmen Offenlandbiotopen mit dominierender krautiger Vegetation bis zu feuchten und beschatteten Gehölzstandorten.

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines überwintern an trockenen geschützten Orten. Nach der Eiablage im April und Mai sind von Juni an bis in den September hinein Larven zu finden. Die erwachsenen Tiere der neuen Generation erscheinen ab Juli/August.

Der Name dieser Art (myrmex = griech. Ameise) bezieht sich auf die ameisenähnliche Gestalt der Larven.

 

Nahrung:

Himacerus mirmicoides ernährt sich laut Literaturangaben zoophag von kleineren Arthropoden und deren Larven, wobei ich auch beobachten konnte, wie eine ausgewachsene Stenodema laevigata angestochen wurde.

 

Verbreitung in D/Welt:

Mit Ausnahme des Nordens in ganz Europa einschließlich Nordafrika verbreitet. Im Osten bis in den Kaukasus hinein zu finden.

In Deutschland überall anzutreffen, jedoch mehr Funde im Süden als im Norden.

 

Verbreitung in NRW:

Himacerus mirmicoides ist in NRW überall vertreten.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen.

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 1, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1967): Wanzen oder Heteropteren (II. Cimicomorpha) . – Die Tierwelt Deutschlands 55. Teil, Gustav Fischer Verlag

Himacerus mirmicoides Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [61.5 KB]