Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Pithanus maerkelii

EntGerm Nr. 312

 

Pithanus maerkelii

(Herrich-Schaeffer, 1838)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Schwarz; 1. Fühlerglied distal gelblich, 2.-4. Glied dunkler;

Makroptere Form: Ränder der Halbdecken gelblich, Membran bräunlich;

Brachyptere Form: Seitenrand des Corium hellgelb;

Beine rötlichgelb;

Körpergröße 3,5-5,4 mm

 

Lebensraum:

Pithanus maerkelii lebt an feuchten bis trockenen (Halb-)Offenstandorten an verschiedenen Gräsern.

 

Biologie und Lebensweise:

Eier überwintern, Imagines treten von frühestens Ende Mai bis August auf, wobei in den letzten Wochen fast ausschließlich Weibchen zu finden sind.

Die Eier werden in die unteren Teile der Halme der Wirtspflanzen abgelegt.

 

Nahrung:

Pithanus maerkelii besaugt die Stängel und Ähren einer große Anzahl unterschiedlicher Gräser.

 

Verbreitung in D/Welt:

Verbreitet in ganz Europa einschließlich des nordwestlichen Mittelmeerraumes; im Osten bis Russland und die Ukraine zu finden.

Nach Nordamerika eingeschleppt.

In Deutschland überall vertreten.

 

Verbreitung in NRW:

Pithanus maerkelii ist in NRW überall zu finden.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1925-1938): Illustrierte Bestimmungstabellen der deutschen Wanzen

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 2, Goecke & Evers