Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Palomena prasina

EntGerm Nr. 831

 

Palomena prasina

(Linnaeus, 1761)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Grün; im Herbst wechseln die Tiere ihre Farbe zu braun (Winterkleid) und werden im Frühjahr wieder grün; fein punktiert;

Fühler grün, das 4. und 5. Glied distal dunkler; 2. und 3. Fühlerglied gleich lang;

Pronotum am Vorderrand leicht eingebuchtet;

Membran braun;

Beine grün oder rötlich;

Unterseite gelblichgrün oder gerötet,

Körpergröße 11-14 mm

 

Lebensraum:

Palomena prasina lebt an trockenen bis feuchten Standorten in der Krautschicht und auf Gehölzen.

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines überwintern; Kopulationen und Eiablage wurden im Mai und Juni, seltener noch im Juli beobachtet. Imagines der neuen Generation erscheinen ab Juli/August. Trotzdem können Larven auch noch im Herbst beobachtet werden.

 

Nahrung:

Die jüngeren Larven von Palomena prasina besaugen vegetative Pflanzenteile, ältere Larven und Imagines dagegen die Samen und Früchte der Wirtspflanzen.

 

Verbreitung in D/Welt:

Verbreitet in ganz Europa und Nordafrika, im Osten bis Zentralasien.

In Deutschland überall anzutreffen, jedoch im Norden seltener.

 

Verbreitung in NRW:

Palomena prasina ist überall in NRW vertreten.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen. 

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. – Bd. 4, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1966): Wanzen oder Heteropteren (I. Pentatomorpha). – Die Tierwelt Deutschlands 54. Teil, Gustav Fischer Verlag

Herbstkleid

Frisch geschlüpft

Palomena prasina Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [81.5 KB]