Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Nabis ferus

EntGerm Nr. 509                            

 

Nabis ferus 

(LINNAEUS, 1758)

 



Besondere Merkmale:

Eine Bestimmung am Bild ist bei Nabis ferus und Nabis pseudoferus fast nicht möglich. Eine sichere Einordnung lässt sich nur am Genital vornehmen.

N. ferus ist von gelblichbrauner Farbe, Vorderrücken und Schildchen weisen einen dunkelbraunem Längsstrich auf, die Beine sind braun gepunktet.

Immer langflügelig, meistens überragen die Flügel den Hinterleib. Bei der kurzflügeligen Variante sind die Flügel noch genauso lang wie der Hinterleib.

Membran mit drei langgestreckten, distal geschlossenen Zellen – im Unterschied zu N.pseudoferus, wo diese Zellen bis zur Flügelkante reichen.

Keine dunklen Flecken im Außenwinkel der Halbdecken, wie N. pseudoferus sie aufweist mm

Körperlänge 7,5-8,5 mm

 



Lebensraum:

Auf Gräsern, Kräutern und Sträuchern nicht allzu trockener bis feuchter Standorte.

 

Biologie und Lebensweise:

Die Imagines überwintern in Bodenstreu und legen im Mai und Anfang Juni ihre Eier in den Hohlraum von Grashalmen ab. Selten werden auch krautige Pflanzen zur Eiablage genutzt. Die  Larven schlüpfen im Juni, und ungefähr ab August erscheinen die ersten Imagines.

 



Nahrung:

Wie alle Sichelwanzen (Nabidae) lebt diese Art ausschließlich räuberisch und ernährt sich von anderen Insekten und Arthropoden.

 



Verbreitung in Welt/D:

Nabis ferus ist überall in Europa verbreitet, fehlt aber im Norden des Mittelmeerraumes und auf der Iberischen Halbinsel. Im Osten über Sibirien und Innerasien bis China und Japan verbreitet.

In Deutschland überall zu finden, aber deutlich seltener als Nabis pseudoferus.

 



Verbreitung in NRW:

In NRW überall zu finden.

 



Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen.

STRAUß, G. (2010): CORISA Wanzenabbildungen. – CD-ROM

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 1, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1967): Wanzen oder Heteropteren (II. Cimicomorpha) . – Die Tierwelt Deutschlands 55. Teil,
Gustav Fischer Verlag



Nabis ferus Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [34.0 KB]