Wanzen-im-Ruhrgebiet
Wanzen-im-Ruhrgebiet

Anthocoris minki

EntGerm Nr. 521

 

Anthocoris minki

(Dohrn, 1860)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besondere Merkmale:

Schwarzbraun bis rotbraun;

Fühler teilweise oder völlig schwarz; 3. Fühlerglied kürzer als das 4.;

Hinterer Abschnitt des Pronotum schwarz;

Clavus am Hinterrand schwarz; Corium proximal braun, distalwärts dunkelbraun oder schwarz; Cuneus schwarzbraun glänzend;

Membran glänzend mit drei hellen, oft miteinander verbundenen Flecken;

Beine bräunlich;

Körperlänge 2,8-3,6 mm

 

Lebensraum:

Anthocoris minki lebt vorwiegend an Populus (Pappeln), sucht aber zur Überwinterung auch Plätze an oder unter anderen Laubbäumen auf.

 

Biologie und Lebensweise:

Imagines überwintern, nähere Informationen liegen mir nicht vor.

Vermutlich verläuft die Entwicklung ähnlich wie bei anderen Arten dieser Gattung.

 

Nahrung:

Anthocoris minki ernährt sich von Blattlausarten, die an den Wirtsbäumen Gallen bilden.

 

Verbreitung in D/Welt:

Verbreitet in Süd- und Mitteleuropa. Im Osten bis Südrussland und in die Ukraine zu finden.

In Deutschland überall verbreitet, jedoch nicht häufig und nur lückenhaft nachgewiesen.

 

Verbreitung in NRW:

Anthocoris minki ist in NRW vertreten, genauere Angaben liegen mir nicht vor.

 

Benutzte Literatur:

STICHEL, W. (1955-1962): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wanzen. 

STRAUß, G. (2010): CORISA Wanzenabbildungen.

WACHMANN, E.; MELBER, A.; DECKERT, J. (2004 – 2012): Wanzen, Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz. - Bd. 1, Goecke & Evers

WAGNER, E. (1959): Heteroptera Hemiptera. - In: Brohmer, P., Ehrmann, P. & Ulmer, G. (Hrsg.): Die Tierwelt Mitteleuropas. IV, 3 (Xa), 173 S., Leipzig

 

Anthocoris minki Funddaten.doc
Microsoft Word-Dokument [24.0 KB]